Arten von esoterischen Räuchermischungen und deren Wirkung

Räuchermischungen versprechen nicht nur einen angenehmen Duft in den unterschiedlichsten Räumen, sondern sie sind auch gut für die Seele und das Befinden. Sie können eine entspannende Wirkung haben, beruhigen und auch für eine Leichtigkeit und gute Laune sorgen. Eine große Auswahl steht an Räuchermischungen zur Verfügung, die für jede Stimmung die richtige Wirkung bieten.

Die Alantwurzel

Fühlt man sich niedergeschlagen und traurig oder ist man von Melancholie umgeben, dann ist eine Räuchermischung mit der Alantwurzel genau das Richtige. Diese Wurzel hat eine beruhigende Wirkung bei Stress und Anspannungen und sie stärkt die innere Kraft. Die Alanträucherung wehrt Dämonen ab und gibt Schutz vor Einflüssen, die krank machen. Mit ihrem angenehmen Duft nach Banane und frischem Brot symbolisiert sie die Kraft und die Sonne. Ihre Duftbotschaft ist das Licht aus der Wurzel.

Die Angelikawurzel

Ein ganz besonderer Kraftspender ist die Angelikawurzel, die auch Engelwurz genannt wird und das aus einem ganz speziellen Grund. Diese Räuchermischung verbindet einen Menschen mit den Kräften der Engel und unterstützt den Mut, seinen eigenen Weg zu gehen. Ganz besonders bei Mutlosigkeit und Existenzangst ist diese Räuchermischung eine sehr große Hilfe. Sie bringt Licht in dunkle Momente und stärkt das Selbstvertrauen. Die Räuchermischung hat einen kräftigen, leicht scharfen und erdig-warmen Duft. Ihre Duftbotschaft lautet: Gehe Deinen eigenen Weg.

Das Damianakraut

Süßlichgrün, warm und krautig duftet das Frauenkraut und weckt Leidenschaft, Lebensfreude und schenkt Leichtigkeit. Außerdem wirkt dieses faszinierende Räucherwerk stimulierend und aphrodisierend. Damiana hat die Duftbotschaft, dass man dem Ruf der Sinnlichkeit folgen soll. Dieses Kraut unterstützt die Weiblichkeit einer jeden Frau. Damiana wird in der Karibik und in Mexiko auf die unterschiedlichsten Arten verarbeitet. Es wird geraucht, in Liebestränken verarbeitet und auch geräuchert. Aber auch für die Gesundheit ist dieses Kraut zuträglich und hilft bei Asthma.

Die Iriswurzel

Die Iriswurzel verbreitet einen warmen und balsamischen Duft. Sie ist in der Lage Blockaden zu lösen und heilt seelische Wunden. Außerdem stärkt sie die Intuition und die Liebe. Wie auch das Damianakraut ist die Iriswurzel für den Liebeszauber eine hervorragende Zutat. Sie kann mit Rosenblüten, Tolubalsam und Damiana gemischt werden und wird ihre Wirkung nicht verfehlen. In der Antike hat dieses Räucherwerk den Sterbenden den Weg erleichtert.

Die Kalmuswurzel

Mit der Kalmuswurzel verbreitet sich ein sehr angenehmer orientalischer Duft in den Räumen, der zimtig-scharf, holzig und auch ledrig ist. Diese Wurzel stärkt das Selbstbewusstsein und die Einstellung zum Erfolg. Die Wurzel stärkt die Nerven und ist sehr hilfreich bei seelischer Erschöpfung. Die Duftbotschaft lautet: Feinsinnige Wahrnehmungen sind erlaubt. Sehr gut ist diese Wurzel zur Erfolgsräucherung.

Die Lavendelblüten

Lavendelblüten haben einen sehr frischen und süßen Duft, der klärend und reinigend wirkt. Außerdem verbindet Lavendel erfrischt, wirkt ausgleichend und sorgt für Frieden und Sanftmut, vor allem bei Ärger, Nervosität und Depressionen. Lavendel nimmt Energie, wenn davon zu viel vorhanden ist und gibt Energie, wenn man zu wenig hat. Ein optimaler Ausgleich.